Insolvenzrecht

 Insolvenzrecht

Sie wollen eine Privatinsolvenz oder Verbraucherinsolvenz beantragen?

Als Geschäftsführer einer GmbH fürchten Sie eine persönliche Haftung wegen Insolvenzverschleppung?

Sie haben Angst Ihr Vermögen zu
verlieren?

Sie wollen eine Eigenverwaltung in der Insolvenz beantragen?

Sie wollen ein insolventes Unternehmen kaufen?

 Als Gläubiger
wollen Sie Ansprüche im Insolvenzverfahren geltend machen?
 


Privatinsolvenz und Verbraucherinsolvenz

Durch die Stellung eines Insolvenzantrags befreien Sie sich von den lästigen Besuchen der Gerichtsvollzieher und der aufdringlichen Anrufe von Inkassobüros. Nach Stellung eines Insolvenzantrags bleibt oft mehr Geld zum Leben als vor der Insolvenz. Wir entwickeln mit Ihnen die richtige Strategie für das Insolvenzverfahren.

Geschäftsführerhaftung wegen Insolvenzverschleppung

Als Geschäftsführer sind Sie dem Risiko einer persönlichen Haftung bei verspäteter Stellung eines Insolvenzantrages ausgesetzt. Frühzeitiges Handeln kann Ihnen die Existenz sichern. Die rechtzeitige Stellung eines Insolvenzantrages kann mit einem Antrag auf Eigenverwaltung verbunden werden. Zusätzlich zur Haftung in der Insolvenz kommt das Risiko der Haftung für ausständige Steuern hinzu. Beteiligungsgesellschaften sind nicht selten Anlass für eine spätere Insolvenz. Durch zielgerichtetes Vorgehen ist es uns gelungen, Unternehmen aus der Insolvenz nach Trennung von Beteiligungsgesellschaften erfolgreich neu zu strukturieren.

Gläubigervertretung

Als Insolvenz Gläubiger sind Sie dem Anfechtungsrisiko für mindestsens 4 Jahre ausgesetzt. Wir haben Spezialkenntnisse im Anfechtungsrecht und beraten Sie zur Anfechtung in der Insolvenz.

Sind Sie als Vermieter von der Insolvenz Ihres Mieters betroffen, steht Ihnen gegen die Insolvenzmasse ein Vermieterpfandrecht zu, das Sie gegen den Insolvenzverwalter durchsetzen müssen. Haben Sie an den Schuldner Waren unter Eigentumsvorbehalt geliefert oder mit dem Schuldner Sicherungseigentum vereinbart, stehen Ihnen im Insolvenzverfahren Aussonderungs- oder Absonderungsrechte zu. Wir entwickeln hier mit Ihnen eine gemeinsame Strategie für die Durchsetzung Ihrer Rechte. Es ist sinnvoll, von Anfang an konkrete Fragen an den Insolvenzverwalter zu stellen und in der ersten Gläubigerversammlung anwesend zu sein, um die richtigen Weichen im Insolvenzvefahren  zu stellen. Wir übernehmen Ihre Vertretung im Insolvenzverfahren gegenüber dem Insolvenzverwalter und stellen für Sie in der ersten Gläubigerversammlung die notwendigen Anträge. Gegebenenfalls treten wir für Sie dem Gläubigerausschuss bei.

Regelinsolvenzverfahren / Unternehmerinsolvenz

Wir vertreten Sie in Insolvenzverfahren für Unternehmen (Regelinsolvenzverfahren) als Unternehmer oder GmbH-Geschäftsführer und erarbeiten mit Ihnen die Möglichkeit einer Eigenverwaltung. Bestellte Geschäftsführer einer GmbH sind bei Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung verpflichtet, unverzüglich die Eröffnung eines Insolvenzverfahrenszu beantragen. Andernfalls haftet der Geschäftsführer einer GmbH mit seinem gesamten Vermögen. Wir vertreten Sie gegenüber dem Insolvenzverwalter und gegebenenfalls auch gegenüber der Finanzverwaltung, um Ihr Haftungsrisiko herab zu senken.

Share by: